Der Wassersportclub Jümme e.V. Detern wurde am 11. Mai 1968 gegründet. Der Verein liegt am Ortsrand von Detern im Ortsteil Stickhausen an der Jümme, unmittelbar vor der Einmündung in den Nordgeorgsfehnkanal.

Der Fluß Jümme gehört zum Leda-Jümme Revier - das Bootsrevier zwischen Leer und dem Küstenkanal. Das Revier unterliegt den Gezeiten Ebbe und Flut. Auch bei Niedrigwasser ist die Vereinsanlage für Boote mit einem Tiefgang von bis zu ca. 1,40 Meter immer erreichbar. Die Geschwindigkeit ist begrenzt auf 7 km/h gegen den Strom und 10 km/h mit dem Strom. Die Verbindung vom Leda-Jümme-Revier zum Küstenkanal erfolgt über den Elisabethfehnkanal. Nähere Einzelheiten zu diesem Revier können der Publikation Grenzenlos fahren vom Landesverband Motorbootsport Niedersachsen e.V. (siehe Link) entnommen werden.

Die Steganlage des WSC, die aus dem Steg Ost und dem Steg West besteht, hat eine Gesamtlänge von ca. 330 Metern und kann je nach Bootsgröße beidseitig mit Booten belegt werden. Auf den jeweiligen Stegen befinden sich Schaukästen mit wichtigen Informationen für die Bootsfahrer. Die Aufgänge an Land sind durch Code-Schloss-Anlagen gesichert.

Gegenüber dem Bootsanleger „Steg Ost“ am Vossweg 1 in Detern liegt das 5.000 qm große Vereinsgrundstück. Darauf steht eine aus dem Jahr 1982 errichtete Bootshalle mit einer Nutzfläche von ca. 600 qm. Sie dient jährlich 12 bis 14 Booten im Winter als Unterstand. Eine Freifläche vor der Halle für ein Winterlager steht den Vereinsmitgliedern ebenfalls zur Verfügung. Außerdem dient das Grundstück als Parkplatz für unsere Mitglieder und Gäste.

Direkt an die Bootshalle wurde 1997 das Bootshaus mit den Sanitäranlagen gebaut. Der Gang vom Bootsanleger „Steg Ost“ führt direkt auf das Bootshaus zu. Der Eingang zu den Sanitäranlagen befindet sich auf der linken Seite des Bootshauses und ist ebenfalls über ein Code-Schloss gesteuert. Die jeweiligen Duschen können mit einer Euromünze für 6 Minuten mit Kalt- und Warmwasser betrieben werden.

Der Verein hat aktuell 63 Mitglieder. Die Aufgaben und Verpflichtungen im Verein unterscheiden sich nach der Art der Mitgliedschaft. Es wird unterschieden nach Aktive und Passive Mitgliedschaft sowie nach Familienmitgliedschaft. Aufgrund nennenswerter Ehrenamtstätigkeiten hat der WSC Jümme zur Zeit zwei Ehrenmitglieder.

Die Aktiven Vereinsmitglieder müssen jährlich 15 Regelarbeitsstunden und zusätzlich 2 Gartendienststunden ableisten. Nicht geleistete Stunden werden dem Mitglied in Rechnung gestellt. Nur durch das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder ist der WSC Jümme in der Lage die Vereinsanlagen in einem schönen und ansprechenden Zustand zu halten. Hierfür gebührt den Mitgliedern immer wieder ein besonderer Dank.

Neue Mitglieder und Gäste sind immer herzlich willkommen. Genießen Sie die Ruhe und Stille des Leda-Jümme-Reviers während einer Wasserwandertour.

 
 
 
 

Besucher