Neuer Kapitän am Ruder beim Wassersportclub Jümme e.V.

Dieses Jahr 50-jähriges Jubiläum

Am Freitag, den 16. Februar 2018 begrüßte der kommissarische 1. Vorsitzende Karl-Heinz Rohlfs im Bootshaus des Wassersportclub Jümme e.V. in Detern die anwesenden Mitglieder und Gäste zur diesjährigen Jahreshauptversammlung.

In seinem Vorstandbericht geht Rohlfs kurz auf die Mitgliederentwicklung der letzten Jahre ein. Die demographische Entwicklung hat in den zurückliegenden Jahren auch den WSC Jümme nicht verschont. Seit gut drei Jahren bleibt die Mitgliederzahl ziemlich konstant. In 2017 konnte erstmals wieder ein Mitgliederanstieg gegenüber dem Vorjahr verzeichnet werden. Aktuell hat der Verein 32 aktive und 29 passive Mitglieder sowie zwei langjährige Ehrenmitglieder.

Bei den Stegangelegenheiten wurde von Rohlfs noch einmal die gute Arbeit der Vereinsmitglieder bei der Sanierung der vorhandenen Dalben hervorgehoben. Nach einem erfolgreichen Testversuch in 2016 - die in Mitleidenschaft genommenen Dalben durch Überstülpen eines 6 Meter langen Stahlrohrs zu verstärken - wurden in 2017 weitere 3 Dalben saniert. Für die nächsten Jahre stehen weitere Sanierungsarbeiten an. Der WSC verfügt zurzeit über eine Steglänge von gut. 330 Metern, die sich auf den Steg Ost mit 200 Metern und den Steg West mit 130 Metern aufteilt. Die Steganlage hat für die nächste Saison noch freie Liegeplätze zu bieten. Interessierte können sich gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Die vereinseigene Halle am Vossweg 1 in Detern ist 1982 für das Winterlager vieler Boote der Vereinsmitglieder des WSC gebaut worden. Seit Beginn an ist die Halle immer in der Wintersaison voll belegt. Aktuell wird eine Warteliste geführt. In 2018 sollen die Dächer der Bootshalle und des Bootshauses gereinigt und gestrichen werden. Es ist vorgesehen, dass die Arbeiten bis Ende Mai abgeschlossen sein sollen. Dann hat der WSC Jümme eV nämlich sein 50-jäjhriges Vereinsjubiläum.

Weiterhin berichtet Rohlfs über die in 2017 durchgeführten Aktivitäten und Gemeinschaftsfahren. Für die Organisation und Ausrichtung bekam der Festausschuß noch einmal ein besonderes Dankeschön ausgesprochen.

Der Kassenwart Klaus Buschhardt berichtet von einer soliden und beruhigenden Kassenlage. Der Verein kann die anstehenden Investitionen verteilt über mehrere Jahre aus eigenen Mitteln darstellen. Nachdem der Vorstand einstimmig entlastet worden ist, fanden die anstehenden Wahlen statt.

Folgende Positionen wurden neu gewählt:

Nachdem Karl-Heinz Rohlfs als 2. Vorsitzender im Herbst 2017 die kommissarische Vereinsführung übernommen hatte, wurde er jetzt einstimmig zum 1. Vorsitzenden des WSC gewählt. Für das Amt des 2. Vorsitzenden wurde Diedrich Rupert aus Holtland vorgeschlagen. Das Wahlergebnis war einstimmig. Der bisherige Schriftführer Torsten Siebs stand nicht zur Wiederwahl zur Verfügung. Sein Amt übernimmt ab sofort Markus Krause aus Ostrhauderfehn, der diesen Job schon einmal vor Jahren beim WSC inne hatte. Weiterhin wurde Valentin Grundau aus Garrel zum Umweltbeauftragten und Torsten Willhaus zum Rechnungsprüfer gewählt. Im Amt bestätigt für die nächsten 2 Jahre wurden der Stegwart Follrich Börgmann aus Uplengen, der Hallenwart Hermann Kopp aus Sedelsberg und das Festausschußmitglied Wolfgang Eberlei aus Elisabethfehn.

In Dank und Anerkennung für 40-jährige Mitgliedschaft im WSC und der damit verbundenen Verdienste wurde das 85-jährige Ehrenmitglied Hermann Bunger aus Ostrhauderfehn geehrt. Er bekam eine Ehrenurkunde und einen Präsentkorb überreicht.

Anschließend wurde unter dem Punkt Verschiedenes noch der aktuelle Stand der Dinge hinsichtlich der anstehenden 50-Jahr-Feier diskutiert.

Der aktuelle Vorstand vom WSC Jümme eV. Von links: Valentin Grundau (Umweltbeauftragter), Karl-Heinz Rohlfs (1. Vorsitzender), Diedrich Rupert (2. Vorsitzender), Gustav Koopmann (Stegwart Ost), Markus Krause (Schriftführer), Hermann Koop (Hallenwart), Klaus Buschhardt (Kassenwart), Wolfgang Eberlei (Festausschuß). Auf dem Bild fehlt Follrich Börgmann (Stegwart West)

Hermann Bunger (Mitte) wurde vom neuen 1. Vorsitzenden Karl-Heinz Rohlf (rechts) und vom Kassenwart Klaus Buschhardt für seine 40-jährige Mitgliedschaft im WSC Jümme eV geehrt.

 
 
 
 

Besucher